Georg C. Peter
Georg C. Peter

Limericks

Es suchte ein Mann aus Karlsruhe

verzweifelt die Nikolausschuhe.

Er fand nur den Bart,

das fand er apart,

samt Nikolaus dort in der Truhe.

 

Im Club, im beschaulichen Sulzbach,

das spielte ein Rüdiger Schulz Schach.

Seine Taktik war falsch:

Er verlohr gegen Malsch,

und lag nachts mit heftigem Puls wach.

 

Es trug einst ein Mädchen aus Knüllwald

ne Bluse, ganz lässig, aus Tüll halt,

die durchsichtig war.

So sah's die Mama.

Sie wanderte drum in den Müll bald!

 

Es hatte ne Dame aus Bühl

ein zärtliches Liebesgefühl.

Sie sah ihren Mann

recht sehnsuchtsvoll an.

Doch dem war's in Bühl viel zu schwül.

 

Es liebte ein Mannsbild in Bretten

die Damen, in zahlreichen Betten.

Er nahm sich, als Sold:

Nen Beutel voll Gold.

Jetzt liegt er in Bruchsal, in Ketten.

 

Es brannte ein Winzer in Chester

am Weihnachtstag sieben Fass Trester.

Er trank davon zwei.

Er hatte dann ei -

nen Schwips, der hielt an bis Sylvester.

 

 

Alle Texte von: Georg C. Peter

Alle Texte hinterlegt bei:

Anwaltskanzlei Steinbach, Karlsruhe

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Georg C Peter